PHYSIUS in Bad Soden stärkt der Jugend den Rücken

Rundrücken, Flachrücken, Hohlkreuz oder Verkrümmung der Wirbelsäule - darunter leiden 50 bis 65 Prozent der Kinder in Deutschland. Das haben Mediziner in unterschiedlichen Studien festgestellt. Es beginnt mit dem ersten Schuljahr. Die Kinder lernen lesen, schreiben, rechnen - und das Stillsitzen. Mit zunehmendem Alter bewegen sich die Kinder und Jugendlichen immer seltener. Der Sportunterricht in der Schule gleicht das nicht aus. Schwach entwickelte Muskeln, Haltungsschwächen und Übergewicht sind die Folge.

Mediziner prognostizieren, dass ein hoher Anteil der Kinder seine Haltungsschwächen auch nach der Wachstumsphase behält und als Handicap in das Erwachsenenalter mitschleppt. Die Folgen für die Lebensqualität sind besorgniserregend: Anfälligkeit für Rückenschmerzen, Arthrosen, Kreislaufschäden, wachsendes Übergewicht und Diabetes.

PHYSIUS in Bad Soden möchte der Jugend den Rücken stärken. Das Back in Motion Programm richtet sich gezielt an Kinder und Jugendliche von 12 bis 17 Jahren und zielt darauf ab, das Kraftdefizit und die Dysbalancen anzugehen.

Voraussetzung dafür ist eine sorgfältige Eingangsanalyse der Rumpfkraft. In ein oder zwei dynamischen Trainingseinheiten pro Woche im Dr. Wolff Präventionspark oder im Kursrahmen wird dann an der Rückenkraft der jungen Leute gearbeitet. Das Programm dauert acht Wochen. Die Krankenkassen unterstützen diese präventive Maßnahme mit bis zu 75,- Euro.

Bei Fragen melden Sie sich doch einfach bei uns, wir informieren Sie gerne über unsere Angebote.

 

Zum Seitenanfang