Effektives Bauch-Beine-Po Training

PilatesPilates, auch Pilates-Methode genannt, ist ein systematisches Körpertraining zur Kräftigung der Muskulatur. Erfunden hat sie der in Mönchengladbach geborene und in die USA ausgewanderte Joseph Hubert Pilates. Er nannte seine Methode zunächst Contrology, da es bei Pilates darum geht, die Muskeln mit Hilfe des Geistes zu kontrollieren.

Die Pilates-Methode ist ein ganzheitliches Körpertraining, in dem vor allem die tief liegenden, kleinen, aber meist schwächeren Muskelgruppen angesprochen werden, die für eine korrekte und gesunde Körperhaltung sorgen sollen. Das Training schließt Kraftübungen, Stretching und bewusste Atmung ein.

Diese Trainingsmethode kann auch zur Rehabilitation geeignet sein. Wichtig ist eine fachliche Einführung in die Methode, um Bewegungs- und Haltungsfehler zu vermeiden.

Die wesentlichen Prinzipien der Pilates-Methode sind Kontrolle, Konzentration, bewusste Atmung, Zentrierung, Entspannung, Bewegungsfluss und Koordination. Grundlage aller Übungen ist das Trainieren des "Powerhouse". Damit ist die in der Körpermitte liegende Muskulatur rund um die Wirbelsäule gemeint, die Stützmuskulatur. Die Muskeln des Beckenbodens und die tiefe Rumpfmuskulatur werden gezielt gekräftigt. Alle Bewegungen werden langsam und fließend ausgeführt, damit die Muskeln und die Gelenke geschont werden. Gleichzeitig wird die Atmung geschult.

Anfänger beginnen in der Regel mit dem Training ohne Geräte auf Matten, dessen Grundlagen Pilates zuerst entwickelte. Später werden die Stunden mit Pilates-Kleingeräten wie Kreis, Schaumrolle, Ball oder „Toning Balls“ ergänzt. Unabhängig vom Alter und der Konstitution kann die Methode von jedem praktiziert werden. 
 Pilates

Zum Seitenanfang